handel-scout
Ausgabe Hessen
Sie befinden sich bei:
Service >  Arbeit und Soziales >  Minijobs

Minijobs

Im deutschen Einzelhandel sind etwa 900.000 geringfügig Beschäftigte, sogenannte Minijobber, tätig. Ihr flexibler Einsatz ermöglicht es der Branche, Kundenfrequenzen und Personaleinsatz aneinander anzupassen und so Servicequalität sicherzustellen.  

Leider kommt es in der Praxis immer wieder zu einer rechtlich äußerst problematischen Handhabung von geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen (sogenannten Minijobs), die von vielen Arbeitgebern als Jobs 2. Klasse angesehen und leider auch arbeitsrechtlich so behandelt werden. Das zeigen Beispiele aus unserer täglichen Beratungspraxis im Zusammenhang mit Vergütungen, Gewährung von Urlaubs- oder Entgeltfortzahlungsansprüchen.  

Derartige Handhabungen sind nicht im Interesse des Handels, denn sie lösen, wie nun bei den Dokumentationspflichten im Rahmen des Mindestlohns beispielhaft zu sehen ist, gesetzgeberische Aktivitäten aus:  

  • So wird sich ein Bericht des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung des BMAS in Kürze mit der Frage der korrekten Handhabung von Minijobs durch die Wirtschaft befassen.   
  • Gleichzeitig hat der DGB bereits die Forderung aufgestellt, den Einzelhandel in das Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz, von dessen Geltungsbereich es bisher ausgenommen ist, aufzunehmen. Die Folge wären weitere umfangreiche Dokumentationspflichten der Unternehmen für alle Beschäftigungsverhältnisse, nicht nur die Minijobs.  

Die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen liegt daher im ureigenen Interesse unserer Branche. Da bei den Unternehmen hinsichtlich der Minijobs teilweise Informationsdefizite im Zusammenhang mit deren korrekter Handhabung vorhanden sind, haben wir für Sie eine Informationsbroschüre zusammengestellt:
Zur Informationsbroschüre

 

Die Positionen des Handels zum Thema Minijobs werden zudem in folgenden Dateien zusammengefasst:
HDE-Positionspapier Minijobs
Arbeit & Soziales auf einer Seite – Minijobs


Nutzen Sie Ihren Mitgliedsvorteil.
Hier Leistung abrufen.

Kontakt

Handelsverband Hessen-Süd e. V.
Flughafenstraße 4a
60528 Frankfurt am Main

T: 069-133091-0
F: 069-133091-99
service@einzelhandelsverband.de

Folgen Sie uns