25.02.2019

Verbände starten virtuelles Bildungsnetzwerk Uhren und Schmuck (BUS)

Die Verbände von Industrie und Handel der deutschen Schmuck-, Uhren- und Edelsteinbranche stellen zur Inhorgenta Munich die gemeinsame Internetplattform „Bildungsnetzwerk Uhren und Schmuck (BUS)“ vor. Ziel der Plattform ist die Stärkung der Aus- und Weiterbildung sowie die Steigerung der Attraktivität der Branche für Berufseinsteiger und Auszubildende.

„Der Fachkräftemangel macht auch vor der Uhren- und Schmuckbranche nicht Halt“, so Uwe Staib, Präsident des BVSU. Staib weiter: „Gleichzeitig sind gut ausgebildete Mitarbeiter entscheidend für unseren Erfolg. Das gilt für Handel und Industrie gleichermaßen.“Dazu ergänzt BVJ-Präsident Stephan Lindner„Wir wollen mit der gebündelten Darstellung und breiten Übersicht den Interessierten das Finden so leicht wie möglich machen. Gleichzeitig wollen wir mit der Vielfalt der Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten für die Aus- und Weiterbildung in unserer Branche werben.“ Paul-Otto Caesar, Vorsitzender des Bundesverbandes der Edelstein- und Diamantindustrie e.V. ergänzt: „Beginnend beim Einkauf und der Verarbeitung bis hin zum Juwelier: Jeder der mit Edelsteinen und Diamanten zu tun hat, sollte größten Wert auf eine wissenschaftlich fundierte Aus- und eine stetige Fortbildung legen. Halbwissen führt unweigerlich zum Scheitern. Insbesondere auch der Endkunde ist heute gut informiert und will kompetent beraten werden.“

Das Bildungsnetzwerk Uhren und Schmuck (BUS) ist eine gemeinsame Initiative des deutschen Industrieverbandes Bundesverband Schmuck, Uhren, Silberwaren und verwandte Industrien e. V. (BVSU), des Handelsverband Juweliere (BVJ) und des Bundesverband Edelstein- und Diamantindustrie e. V. zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in der Branche. Zu diesem Zweck werden Angebot und Nachfrage auf einer neutralen, angebotsübergreifenden Internetplattform zusammengeführt. Das Netzwerk soll die ganze Breite der auf dem Markt verfügbaren, für die Uhren-, Schmuck- und Edelsteinbranche relevanten Maßnahmen darstellen und als zentrale Anlaufstelle für Bildungssuchende (Unternehmer, Mitarbeiter, Auszubildende, Berufseinsteiger und Interessenten) dienen. Der Zugang zu allen hier angebotenen Informationen ist für die Nutzer offen und kostenfrei. Im Bildungsnetzwerk werden relevante Informationen rund um branchenbezogene Bildungsangebote gebündelt und übersichtlich dargestellt. Das BUS steht Teilnehmern und Interessenten aus allen Wirtschaftsstufen offen.
Die erste Version des BUS stellen die Verbände im Rahmen der Inhorgenta München am 22. Februar 2019 in München vor. Durch schrittweise Erweiterung und Aktualisierung soll ein umfassendes Bild aller branchenrelevanten Bildungsangebote entstehen. Das Bildungsnetzwerk ist unter der Internetadresse https://uhren-schmuck.org erreichbar.

Weitere Infos hier.

Autor/ Ansprechpartner

phd Modal