21.03.2019

Forum Handel 4.0

Seminar (Berlin)

Risiken durch Cyberangriffe und Schadsoftware nehmen zu. Laut Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS) sind knapp 70 Prozent der Unternehmen und sonstigen Institutionen in Deutschland in den beiden vergangenen Jahren Opfer von Cyberangriffen geworden. In etwa der Hälfte der Fälle waren die Angreifer erfolgreich, jeder zweite dieser Angriffe führte dabei zu Produktions- bzw. Betriebsausfällen. Durch die steigende Komplexität von Angriffsszenarien entsteht eine ganz neue Qualität der Bedrohung – auch für mittelständische Einzelhandelsbetriebe.

Das Thema Cyber-Sicherheit muss verstärkt in das Sichtfeld der Öffentlichkeit gelangen, um über die Bedrohung durch Cyberrisiken aufzuklären und Unternehmen sowie die gesamte Gesellschaft zu sensibilisieren. In diesem Rahmen findet die 11. Ausgabe des Forums Handel 4.0 ganz im Zeichen der Cyber-Sicherheit statt. Gemeinsam mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft möchten wir über die Bedrohung durch Cyber-Angriffe diskutieren, aber auch über Lösungswege und den Umgang mit Schadsoftware, Softwarefehlern und Datenlecks. Wie einfach es ist an empfindliche Daten zu kommen, werden wir anhand eines spannenden Live-Hackings veranschaulichen.

Die genaue Tagesordnung sowie weitere Informationen zum Ablauf folgen in Kürze.

Hintergrund: Der Handelsverband Deutschland (HDE) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) haben im Juni 2018 eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart. Ziel ist es, den Verbandsmitgliedern verschiedene Angebote zur Verfügung zu stellen, mit deren Hilfe das Verständnis für Cyber-Risiken verbessert wird und Maßnahmen zur Steigerung der Widerstandsfähigkeit gegen Cyber-Angriffe umgesetzt werden können.

Zur Anmeldung.

Autor/ Ansprechpartner

phd Modal